bühne S

August 2018

Mittwoch

22. August

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.–/15.–

Reservationen:

http://www.jungthaeter.ch/

Jungthaeter

Trøst. Das Vertrauensmagazin

Eigenproduktion

 

Im Stil einer TV-Sendung berichten einen Abend lang verschiedene Gäste, Experten und Expertinnen und andere Wesen über ihre Vertrauenserfahrungen. Mit einem zwinkerndem Auge werfen wir einen Blick auf die Welt und in den Menschen hinein. Das Stück wurde im Kollektiv geschrieben, erarbeitet und inszeniert.

Mitwirkende:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh. Szenografie: Linda Vollenweider. Musik: Ricardo Marcano, Raphael Mijinsen, Hendrik Stark.

Regie:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh.

 

http://www.jungthaeter.ch/

Donnerstag

23. August

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.–/15.–

Reservationen:

http://www.jungthaeter.ch/

Jungthaeter

Trøst. Das Vertrauensmagazin

Eigenproduktion

 

Im Stil einer TV-Sendung berichten einen Abend lang verschiedene Gäste, Experten und Expertinnen und andere Wesen über ihre Vertrauenserfahrungen. Mit einem zwinkerndem Auge werfen wir einen Blick auf die Welt und in den Menschen hinein. Das Stück wurde im Kollektiv geschrieben, erarbeitet und inszeniert.

Mitwirkende:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh. Szenografie: Linda Vollenweider. Musik: Ricardo Marcano, Raphael Mijinsen, Hendrik Stark.

Regie:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh.

 

http://www.jungthaeter.ch/

Freitag

24. August

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.–/15.–

Reservationen:

http://www.jungthaeter.ch/

Jungthaeter

Trøst. Das Vertrauensmagazin

Eigenproduktion

 

Im Stil einer TV-Sendung berichten einen Abend lang verschiedene Gäste, Experten und Expertinnen und andere Wesen über ihre Vertrauenserfahrungen. Mit einem zwinkerndem Auge werfen wir einen Blick auf die Welt und in den Menschen hinein. Das Stück wurde im Kollektiv geschrieben, erarbeitet und inszeniert.

Mitwirkende:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh. Szenografie: Linda Vollenweider. Musik: Ricardo Marcano, Raphael Mijinsen, Hendrik Stark.

Regie:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh.

 

http://www.jungthaeter.ch/

Samstag

25. August

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.–/15.–

Reservationen:

http://www.jungthaeter.ch/

Jungthaeter

Trøst. Das Vertrauensmagazin

Eigenproduktion

 

Im Stil einer TV-Sendung berichten einen Abend lang verschiedene Gäste, Experten und Expertinnen und andere Wesen über ihre Vertrauenserfahrungen. Mit einem zwinkerndem Auge werfen wir einen Blick auf die Welt und in den Menschen hinein. Das Stück wurde im Kollektiv geschrieben, erarbeitet und inszeniert.

Mitwirkende:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh. Szenografie: Linda Vollenweider. Musik: Ricardo Marcano, Raphael Mijinsen, Hendrik Stark.

Regie:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh.

 

http://www.jungthaeter.ch/

Sonntag

26. August

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.–/15.–

Reservationen:

http://www.jungthaeter.ch/

Jungthaeter

Trøst. Das Vertrauensmagazin

Eigenproduktion

 

Im Stil einer TV-Sendung berichten einen Abend lang verschiedene Gäste, Experten und Expertinnen und andere Wesen über ihre Vertrauenserfahrungen. Mit einem zwinkerndem Auge werfen wir einen Blick auf die Welt und in den Menschen hinein. Das Stück wurde im Kollektiv geschrieben, erarbeitet und inszeniert.

Mitwirkende:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh. Szenografie: Linda Vollenweider. Musik: Ricardo Marcano, Raphael Mijinsen, Hendrik Stark.

Regie:
Dominic Jedele, Gina Müller, Laila Blessano, Lucca Kohn, Nicole Schulthess, Rabea Egg, Salome Bosshard und Schahed Javanbakhsh.

 

http://www.jungthaeter.ch/

Oktober 2018

Donnerstag

25. Oktober

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Freitag

26. Oktober

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Samstag

27. Oktober

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Sonntag

28. Oktober

17:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

November 2018

Donnerstag

1. November

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Freitag

2. November

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Samstag

3. November

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Sonntag

4. November

17:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Donnerstag

8. November

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Freitag

9. November

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Samstag

10. November

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

Sonntag

11. November

17:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.– / 15.– (Legi)

Reservationen: Per Email an NN

Ensemble Bühne S

Party Time

Harold Pinter

Deutsch von Heinrich Maria Ledig-Rowohlt

Die Gäste, die sich zur «Party Time» versammeln, gehören zur obersten Schicht derer, die das Sagen haben. Sie sind überraschend banal, verwirrend liebenswert, erschreckend gefährlich, und sie werden sich selbst und uns zum abgründigen Rätsel. 

Bei Pinter werden die gesellschaftlichen und machtpolitischen Mechanismen schneidend klar, aber die Frage nach dem Wesen und Sinn der Menschen, die diesen Mechanismen gehorchen, verliert sich unter dünner Oberfläche ins Bodenlose.

Schauspiel:

Ulla Blume, Rosa Font, Reto Locher, Romany Marty, Bruno Pfyl, Max Ravaioli, Andrea Richard, Yvonne Richard, Ralph Wyer

 

Regie: Ueli Bachmann
Bühne: Kathrin Stotz
Regieasssistenz: Joel Kurmann

 

Das Stück dauert 50 Minuten, wir spielen ohne Pause.

Türöffnung und Barbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Bar ist auch nach der Aufführung offen.

 



bearbeiten