bühne S

Dezember 2019

Mittwoch

4. Dezember

20:00 Uhr

Eintritt:

Unterstützungspreis 35,-
/ Richtpreis 30,-
/ Mindestpreis 25,- / Reduzierter Preis (Auweis bitte zeigen) 20,-

Reservationen: Per Email an info@nospam.invalid

oder Tel: 076 267 09 95

ROTES VELO Kompanie

REVOLUTION DADA

Emilio Diaz Abregu, Exequiel Barreras

 

«Revolution Dada» ist ein ironisch, körperlich herausforderndes, visuelles Spektakel, das die heutige Welt in ihrer ganzen Schönheit, ihrem Horror und ihrer Komplexität zu beschreiben versucht. Sorgfältig austariert zwischen amüsant und gar nicht komisch untersucht das Stück, wie wir von der Sprache geformt und eingeschränkt werden. Die Performance versucht Wege zu finden, um Wörter in Körper, Substanzen und Aktionen zu wandeln. Mit einem Delirium von Bildern, Szenen und Ereignissen nimmt das ROTES VELO - einmal mehr die Auflösung der Grenzen zwischen Musik, Tanz, Theater und bildender Kunst für sich in Anspruch. Das Stück untersucht, wie wir von der Sprache geformt und eingeschränkt werden. Wir begegnen – in Wort, Bewegung, Tanz und Klang – Begriffen wie: Identität, Feind, Toleranz, Atem, Stille, Intimität, Eros, Erosion... Dabei entsteht eine Collage aus faszinierenden Bildern in einem anarchischen, aber stark poetischen Performance-Stil.

MUSIKALISCHE LEITUNG: Marie Delprat
PERFORMER: Yannick Badier, Marie Delprat, Viva Foster, Petr Nedbal, Jack Widdowson
AUSSTATTUNG: Emilio Diaz Abregu
MITARBEIT AUSSTATTUNG: Flavia Somalvico, Kim Zumstein
PRODUKTIONSLEITUNG: Jacques Erlanger, Hella Immler
PRODUKTION: Revolution Dada / 2018

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Emilio Diaz Abregu, Exequiel Barreras

www.rotesvelo.ch

Donnerstag

5. Dezember

20:00 Uhr

Eintritt:

Unterstützungspreis 35,-
/ Richtpreis 30,-
/ Mindestpreis 25,- / Reduzierter Preis (Auweis bitte zeigen) 20,-

Reservationen: Per Email an info@nospam.invalid

oder Tel: 076 267 09 95

ROTES VELO Kompanie

REVOLUTION DADA

Emilio Diaz Abregu, Exequiel Barreras

 

«Revolution Dada» ist ein ironisch, körperlich herausforderndes, visuelles Spektakel, das die heutige Welt in ihrer ganzen Schönheit, ihrem Horror und ihrer Komplexität zu beschreiben versucht. Sorgfältig austariert zwischen amüsant und gar nicht komisch untersucht das Stück, wie wir von der Sprache geformt und eingeschränkt werden. Die Performance versucht Wege zu finden, um Wörter in Körper, Substanzen und Aktionen zu wandeln. Mit einem Delirium von Bildern, Szenen und Ereignissen nimmt das ROTES VELO - einmal mehr die Auflösung der Grenzen zwischen Musik, Tanz, Theater und bildender Kunst für sich in Anspruch. Das Stück untersucht, wie wir von der Sprache geformt und eingeschränkt werden. Wir begegnen – in Wort, Bewegung, Tanz und Klang – Begriffen wie: Identität, Feind, Toleranz, Atem, Stille, Intimität, Eros, Erosion... Dabei entsteht eine Collage aus faszinierenden Bildern in einem anarchischen, aber stark poetischen Performance-Stil.

MUSIKALISCHE LEITUNG: Marie Delprat
PERFORMER: Yannick Badier, Marie Delprat, Viva Foster, Petr Nedbal, Jack Widdowson
AUSSTATTUNG: Emilio Diaz Abregu
MITARBEIT AUSSTATTUNG: Flavia Somalvico, Kim Zumstein
PRODUKTIONSLEITUNG: Jacques Erlanger, Hella Immler
PRODUKTION: Revolution Dada / 2018

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Emilio Diaz Abregu, Exequiel Barreras

www.rotesvelo.ch

 



bearbeiten